Ambulanter Hospizdienst im Kirchenkreis

Nachricht 18. Januar 2020

Vielleicht haben Sie ja schon einmal von uns gehört oder über uns in der Presse gelesen? Auch hier auf dieser Homepage unter „Kreuz und Quer“ (Beratung und Hilfe) sowie im Gemeindebrief unter „Kontakte im Kirchenkreis“ finden Sie unsere Kontaktdaten. Wir möchten uns einmal etwas ausführlicher vorstellen:

Gleich zu Beginn sei gesagt, dass wir zwar eine Einrichtung des Kirchenkreises Walsrode sind, sich unser kostenfreies Angebot jedoch an alle Menschen unabhängig von Konfession und Nationalität richtet.

Unsere Aufgabe ist es, schwerkranke und sterbende Menschen, Erwachsene und Kinder sowie deren Angehörige in dieser Situation zu begleiten. Hierfür stehen viele gut ausgebildete Ehrenamtliche zur Verfügung, die sich in entsprechenden Kursen sorgfältig und ausführlich auf diese Aufgabe vorbereitet haben.

So eine Begleitung kann ganz unterschiedlich aussehen, denn sie richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen des zu begleitenden Menschen. Für manche Menschen ist es z.B. wichtig, einen Gesprächspartner mit einem offenen Ohr zu haben, sich regelmäßig zu treffen und über die eigenen Sorgen und Ängste, Gott und die Welt, die eigene Geschichte oder auch einfach nur Alltägliches zu reden.

Manchen Menschen ist es nicht mehr möglich, die Häuslichkeiten ohne Begleitung zu verlassen und sie wünschen sich z.B. jemanden, der mit ihnen eine Runde durch das Dorf oder den Park geht, um dabei vielleicht ein paar Dinge wie bspw. den Bankbesuch zu erledigen oder einfach nur die frische Luft zu genießen.

Menschen, deren Krankheit schon sehr weit fortgeschritten ist und die hierdurch körperlich eingeschränkt sein können, freuen sich, wenn jemand bei Ihnen ist, sie Besuch bekommen und vielleicht gemeinsam der Lieblingsmusik gelauscht wird oder Fotos aus der Vergangenheit angesehen werden.

Dies sind ein paar Beispiele, wie den Tagen mehr Leben gegeben werden kann und dafür, wie wir Ihnen Zeit schenken können. Gleichzeitig können durch diese Begleitungen auch pflegende Angehörige entlastet werden. Diese haben dann die Möglichkeit, sich Zeit und Ruhe zu nehmen, z.B. für den Einkauf, den Frisörbesuch oder auch für das eigene Hobby.

Wir sind gerne bereit, gemeinsam mit Ihnen über Ihre Ideen und Wünsche zu sprechen und zu überlegen, ob und wie diese mit unserer Hilfe in die Tat umgesetzt werden können. Auch stehen wir Ihnen und Ihren Angehörigen gerne beratend zur Seite. Häufig hat man sich zuvor nicht mit dem Thema Krankheit und Sterben auseinandergesetzt und es tauchen viele Fragen auf, die geklärt werden wollen und müssen.

Wir arbeiten diesbezüglich mit vielen Diensten wie bspw. Ärzten, Pflegediensten, Seelsorgern und dem Palliativnetz des Heidekreises zusammen und können Sie ggf. an die richtigen Stellen vermitteln. Gerne kommen wir auch in Gemeindegruppen, um über unsere Arbeit, Patientenverfügungen oder Vorsorgevollmachten zu informieren.

Herzlichst, Ihr Ambulanter Hospizdienst im Kirchenkreis Walsrode


 

Ute Grünhagen (Koordinatorin) und Eike Patzlee (stellv. Koordinatorin/Diakonin)

Sollte das Büro einmal nicht besetzt sein, dann scheuen Sie sich bitte nicht, eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen. Dieser wird täglich abgehört. Wir rufen sie zeitnah zurück.

Kontakt

Tel.: 05161 989-798