"Jeder ist willkommen, das Leben mit uns aus der Freude des christlichen Glaubens zu gestalten."

Dieses Leitbild lädt Sie ein, unsere Kirchengemeinde mit den Menschen, die sie tragen und lebendig machen, kennen zu lernen. Viel Freude beim Entdecken!

!!! Am kommenden Sonntag (9. Mai) findet kein Präsenz-Gottesdienst statt !!!

10-Minuten-Andachten aus dem Kirchenkreis Walsrode:

montags, mittwochs, freitags um 10 Uhr.

Das aktuelle Video zur "10-Minuten-Andacht" finden Sie hier:

https://www.youtube.com

Weitere Andachten (10 Uhr Gebet) sich auf der Homepage des Ev.-luth. Kirchenkreises Walsrode zu finden:

www.kirchenkreis-walsrode.de

Kindergottesdienst "Zuhause im Zoom"

Wir machen erstmal "Pause"!

Wer an dem Gottesdienst teilnehmen möchte, kann sich bei unserer Diakonin Gisela Gaudszuhn melden.

Termine und weitere Informationen

XRCS - Workout für die Seele

Die App XRCS (abgeleitet vom engl. exercise, bedeutet "Übung") hilft Dir, mitten im Alltag Gottes Gegenwart zu entdecken. Lass Dich inspirieren mit den Klosterübungen im Smartphone-Format.

Joggen, Schwimmen, Radfahren, Wandern - wir wissen, wie wichtig es ist, uns fit zu halten. In unserem stressigen Alltag sehnen wir uns nach Ausgleich. Aber nicht nur der Körper - auch unsere Spiritualität braucht Aufmerksamkeit und Freiraum.

Evangelische Medienarbeit, EMA

https://xrcs.de

Aktuelle Informationen aus unserer Kirchengemeinde

Wir machen unsere Entscheidungen, Gottesdienste zu feiern, davon abhängig, wie hoch der aktuelle, lokale 7-Tage-Inzidenzwert ist. Davon wird auch abhängig sein, in welcher Form wir Gottesdienst feiern. Aktuell gilt folgende Regelung:

  • Präsenz-Gottesdienste in der Kirche: Ist der 7-Tage-Inzidenzwert am Montag, Dienstag und Mittwoch vor dem Gottesdienst-Sonntag geringer oder gleich 70,0 feiern wir in verkürzter Form Gottesdienst. Ist der 7-Tage-Inzidenzwert geringer oder gleich 35,0 feiern wir in gewohnter Länge Gottesdienst.
  • Außerdem werden diverse Online-Gottesdienste angeboten (s.o.).
  • Unser Kindergottesdienst "Zuhause im Zoom" macht erstmal Pause. Weitere Infos hier!
  • Das Gemeindehaus bleibt für alle Veranstaltungen geschlossen.
  • Kinder- und Jugendchöre proben aktuell per Zoom-Video-Meeting. Weitere Infos hier!
  • Taufen: Während der Corona-Zeit taufen wir im Anschluss an den Gottesdienst. Mögliche Tauftermine sind der 09.05. / 30.05. / Vierde: 11.07.2021.

Wir begleiten Sie auch weiter durch das neue CORONA-Jahr: Das Gemeindebüro bleibt weiterhin dienstags und freitags zwischen 10:00 und 12:00 Uhr geöffnet. Pastor Gundlack ist telefonisch zu erreichen.

 

Bitte beachten Sie folgende Maßnahmen und Regeln, wenn Sie Kontakt zu unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben sowie während der Präsenz-Gottesdienste in der Kirche:

  •  Tragen Sie Ihren Mund-Nase-Schutz.
  •  Achten Sie auf genügend Abstand.

 

Vakanzvertretung

Für die freigewordene zweite Pfarrstelle (Stadtgebiet nördlich der Böhme mitsamt den Ortsteilen Adolphsheide, Elferdingen, Uetzingen, Vierde, Wenzingen) übernimmt Pastor Peter Gundlack die Vakanzvertretung. Er ist in allen Fragen Ihr erster Ansprechpartner. Kolleginnen und Kollegen aus dem Kirchenkreis werden ihn unterstützen.

Das geistliche Wort

"Von der Freiheit eines Christenmenschen"

hieß eines der drei entscheidenden Werke Martin Luthers in der frühen Entwicklungszeit seines reformatorischen Programms 1520.

Die Auseinandersetzung mit der römischen Kirche lief auf ihren ersten dramatischen Höhepunkt zu. Luther verbrannte im selben Jahr die Bannandrohungsbulle mitsamt den Rechtsvorschriften der römischen Kirche und vollzog so den Bruch mit ihr.

Im nächsten Jahr steht er vor dem jungen Kaiser Karl V., um seinen ‚neuen‘ alten Glauben zu rechtfertigen. Der Volksmund schließt Luthers abschließende Rede mit den Worten: „Hier stehe ich; ich kann nicht anders!“.

Historisch gesichert sind die Worte: „Wenn ich nicht durch Zeugnisse der Schrift oder einsichtige Vernunftgründe widerlegt werde – denn ich glaube weder dem Papst noch den Konzilien allein, da es feststeht, dass sie öfter geirrt und sich widersprochen haben -, bin ich durch die von mir angeführten Schriftworte bezwungen.

Und solange mein Gewissen in Gottes Worten gefangen ist, kann und will ich nichts widerrufen, weil es unsicher ist und die Seligkeit bedroht, etwas gegen das Gewissen zu tun. Gott helfe mir. Amen.“

Dieses Zeugnis Luthers vor dem Kaiser hat zur Reichsacht geführt. Er war fortan zum Abschuss freigegeben. Sein Landesherr Friedrich der Weise ließ ihn auf der Heimfahrt entführen. Er lebte etwa 10 Monate als Junker Jörg verborgen auf der Wartburg zu Eisenach und übersetzte in dieser Zeit das Neue Testamente ins Deutsche. Dieses Geschehen jährt sich in diesem Jahr zum 500. Mal.

Luther hatte sich von Gott zu einer neuen Freiheit im Glauben wecken lassen. Sie befreite ihn von einer Furcht vor Menschen und schenkte ihm Ehrfurcht allein vor Gott.

Er erkannte in Gott den Schöpfer, den nichts als die Liebe vorantrieb. Deshalb wurde Gott für Luther ganz und gar glaubens- und vertrauenswürdig. Er konnte sich ganz in seine Hand geben. Selbst der Tod verlor seinen Schrecken.

So gewann er Freiheit von den selbst auferlegten Zwängen durch Menschen und erfreute sich einer Freiheit, die sich den Menschen ganz neu zuwenden konnte.

Liebe Gemeinde, solch eine Freiheit brauchen wir nicht nur zu Corona-Zeiten, aber hier ganz besonders. Was ist möglich – ohne unsere oder der anderen Gesundheit zu gefährden? Wo sind und bleiben wir gefragt?

Bleiben Sie behütet!

Ihr Pastor Peter Gundlack

Unsere nächsten Gottesdienste

Gottesdienste und Andachten

Es gibt keine Termine.

Unsere Veranstaltungshinweise

Unsere neusten Nachrichten

Weitere anzeigen

Aus unserer Gemeinde

So erreichen Sie uns