"Jeder ist willkommen, das Leben mit uns aus der Freude des christlichen Glaubens zu gestalten."

Dieses Leitbild soll Sie einladen, unsere Kirchengemeinde und die Menschen kennen zu lernen, die sie tragen und lebendig machen. Viel Freude beim Entdecken!

Losung Dienstag, 19. November 2019

Wenn sie auch wider dich streiten, werden sie dir dennoch nichts anhaben können; denn ich bin bei dir, spricht der HERR, dass ich dich errette.

Jeremia 1,19

Zum heutigen Kalenderblatt

"Weg des Erinnerns"

am 20. November 2019 um 9:30 Uhr an der Bahnhofsrampe

Losung Dienstag, 19. November 2019

Wenn sie auch wider dich streiten, werden sie dir dennoch nichts anhaben können; denn ich bin bei dir, spricht der HERR, dass ich dich errette.

Jeremia 1,19

Zum heutigen Kalenderblatt

Das Internet-Team sucht Verstärkung

Zum Ende des Jahres wird auf Grund des Weggangs eines Teammitglieds eine Nachfolgerin und/oder ein Nachfolger für die Betreuung der Homepage der Kirchengemeinde gesucht. Wenn Sie sich unserer Kirchengemeinde verbunden fühlen und Interesse und Freude an Öffentlichkeitsarbeit haben, dann melden Sie sich doch gerne im Pfarrbüro oder auch per E-Mail bei der Internetredaktion. Die Aufgaben der Internetredaktion bestehen im Wesentlichen darin, den Internetauftritt der Kirchengemeinde aktuell zu halten, Termine zu verwalten und im Rhythmus der Gemeindebriefausgaben die Seiten neu mit Inhalten zu füllen.

Regelmäßige Treffen mit der Redaktion des Gemeindebriefes im Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit runden daher die Tätigkeit ab.

Voraussetzung sind einfache Kenntnisse in Text- und Bildbearbeitung. Bei Interesse ist das Internetteam gerne bereit, in einer „Schnupperstunde“ seine Arbeit einmal kurz vorzustellen. Das System der Homepage namens Magnolia ist im Übrigen einfach aufgebaut und daher leicht zu erlernen.  Magnolia wird von der Evangelischen Medienagentur der Landeskirche zur Verfügung gestellt. Diese bietet einen sehr guten Online-Support bei Problemen und Fragen und unterstützt auch durch umfangreiche Fortbildungsmaßnahmen.

Dr. Norbert Burkert, Christine Epler-Quinard

 

Andacht

Kinder, wie die Zeit vergeht …

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
als Kind dehnte sich die Zeit manchmal endlos – besonders an Sonntagen. Die Eltern machten Mittagsruhe und ich langweilte mich. Die zwei Stunden bis endlich Lassie im Fernsehen kam oder eine andere Kindersendung, die ich sehen durfte, zogen sich zäh dahin. So war das „damals“, als wir noch nicht digital unterwegs waren. Als wir unsere Serien noch nicht schauen konnten, wann wir es wollten, sondern auf die Sendezeiten von ARD und ZDF angewiesen waren. Und heute? „Ups“, denke ich mit einem Blick auf die Uhr, „ich wollte doch nur mal kurz was nachschauen bei YouTube und nun ist eine Stunde um.“

Wo ist diese Stunde nur geblieben? Ganze Tage eilen manchmal so vorüber, Wochen und Monate. Natürlich ist nicht immer YouTube schuld. Alles ist getakteter, schneller.

Der Bibelvers „Meine Zeit steht in deinen Händen“ (Psalm 31) nötigt mir ein müdes Lächeln ab. Die Zeit steht nicht, sondern sie rast. Manchmal macht mich die Eile müde – die eigene Eile, aber auch das Getriebe um mich herum: die vielen WhatsApp-Nachrichten, die in manchen Gruppen hin und her gehen, die vielen Autos, die durch unsere Straßen rollen, die vielen E-Mails. Alles fordert Aufmerksamkeit. Stopp! Es wird zu schnell.

Noch einmal: „Meine Zeit steht in deinen Händen.“ Wenn ich glaube, dass Gott diese Welt ins Dasein geliebt hat, dann wollte er bestimmt nicht, dass wir durch sie hetzen. „Meinem Gott gehört die Welt, meinem Gott das Himmelszelt, ihm gehört der Raum, die Zeit, sein ist auch die Ewigkeit“ (im Gesangbuch Nr. 408). Das möchte ich mir immer wieder neu bewusst machen. Meine Zeit ist ein Stück der Ewigkeit. Meine Lebenszeit ist ein Geschenk. Von diesem Geschenk gebe ich gerne etwas ab. Ich teile es gerne. Aber ich nehme mir auch die Zeit, mich daran zu freuen. Ich möchte einen Teil vertrödeln, einen anderen auskosten. Ich möchte Zeit haben und Zeit verschwenden. Dabei vertraue ich darauf, dass meine Zeit nicht verlorengeht: Sie steht in Gottes Händen.

Gute Zeit wünscht Ihnen/ Euch

Heike Burkert, Pastorin

Unsere nächsten Gottesdienste

Kindergottesdienste

Es gibt keine Termine.

Unsere Veranstaltungshinweise

Unsere neuesten Nachrichten

Weitere anzeigen

Aus unserer Gemeinde

So erreichen Sie uns